Eisdessert mit Pflaumen und Walnusskrokant

Aus dem Buch "Täglich Früchte" von Hugh Fearnley-Whittingstall

Für 4 Personen


Für das Pflaumenkompott
500 g Pflaumen oder Wildpflaumen
ca. 25 g feiner Kristallzucker für Pflaumen bzw. 100–125 g für Wildpflaumen


Für den Krokant
Sonnenblumenöl für das Blech
100 g feiner Kristallzucker
50 g Walnüsse, grob zerkleinert, oder ganze Haselnüsse


Zum Servieren
4 Kugeln Vanilleeis (selbstgemacht oder das beste, das Sie finden können)

 

Für dieses Rezept verwende ich gerne Wildpflaumen, mit denen sich ein wunderbares Spiel der aromatischen Fruchtsäure mit der Süße des Zuckers und der feinen Bitternote der Walnüsse im Krokant entfaltet. Krokant selbst herzustellen ist eigentlich ganz unkompliziert, aber Sie können, wenn Sie mögen oder keine Zeit dafür haben, natürlich auch fertigen Krokant verwenden.


Für das Kompott die Pflaumen mit dem Zucker und 2 Esslöffeln Wasser in einen Topf geben. Zum Köcheln bringen und 5–10 Minuten leise köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren, bis die Früchte zerfallen und die Steine sich lösen. Alle Steine herausfischen, dann das Kompott abschmecken. Noch etwas nachsüßen, falls gewünscht, es sollte aber säuerlich bleiben, um die anderen süßen Zutaten in dem Dessert auszugleichen. Abkühlen lassen, dann kühl stellen.

Für den Krokant ein Backblech leicht einfetten (oder mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen). Den Zucker in einem Topf mit schwerem Boden (vorzugsweise aus Edelstahl, sodass sich die Karamellfarbe gut kontrollieren lässt) bei mittlerer Hitze aufsetzen. Den Zucker hin und wieder mit einem Spatel bewegen, bis er schmilzt; noch 1–2 Minuten weiter erhitzen, bis der geschmolzene Zucker sich in ein goldenes Karamell verwandelt, dabei genau im Auge behalten. Sobald es tief goldbraun geworden ist, vom Herd nehmen und die Nüsse einrühren. Sofort auf das vorbereitete Backblech geben und fest werden lassen. Den abgekühlten, harten Krokant mit einem stumpfen Gegenstand, etwa einem Nudelholz, in kleine Stücke zerbrechen. Bis zum Gebrauch luftdicht verschlossen aufbewahren.

Zum Servieren je einen großzügigen Esslöffel Pflaumenkompott in Dessertbecher oder -gläser geben. Mit etwas Krokant bestreuen, dann einen zweiten Löffel Kompott daraufgeben und darauf nochmals etwas Krokant streuen. Eine Kugel Vanilleeis daraufsetzen.

 

Foto: Simon Wheeler