Das ultimative Meatball-Sandwich

Aus dem Buch "Saures" von Freddie Janssen

Ergibt 2 Portionen

 

TOMATENSAUCE
125 ml Olivenöl
5 Knoblauchzehen, fein gehackt
800 g Tomaten aus der Dose,
grob gehackt oder mit den
Händen zerdrückt
1 TL Meersalz


HACKBÄLLCHEN
500 g Schweinehackfleisch
1 EL Fenchelsamen, geröstet
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 mittelgroßes Ei
1 TL Meersalz
1 TL frisch gemahlener
schwarzer Pfeffer
2 EL gehackte Rosinen
2 EL frisch geriebener Parmesan
1 Scheibe Weißbrot, in sehr kleine
Stückchen gezupft
4 Scheiben Sauerteigbrot
Butter zum Bestreichen
Olivenöl zum Braten
Walnuss-Rucola-Pesto
2 gute Handvoll Fenchel-Pickles
 

1 Für die Tomatensauce das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze einige Minuten anbraten, bis er duftet und goldgelb ist. Die Tomaten einschließlich Saft sowie das Salz dazugeben. 3–4 Stunden leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

2 Etwa 1 Stunde, bevor die Sauce fertig ist, die Hackbällchen zubereiten. Dazu die entsprechenden Zutaten in einer Schüssel gründlich vermengen.

3 Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

4 Aus der Hackfleischmischung golfballgroße Kugeln formen. Leicht flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im Backofen 20 Minuten goldbraun backen.

5 Die Hackbällchen aus dem Ofen nehmen, in die Tomatensauce geben und etwa 20 Minuten darin köcheln lassen, bis sie ganz durchgegart sind.

6 Für die Sandwiches die Brotscheiben großzügig mit Butter bestreichen. 2 Brotscheiben mit der gebutterten Seite nach unten im Sandwichtoaster oder in wenig Öl in einer großen Pfanne mit schwerem Boden auf mittlerer Stufe anrösten.

7 Die Brotscheiben dann mit Walnuss-Rucola-Pesto, Fenchel-Pickles, Fleischklößchen und 2 zusätzlichen Löffeln Tomatensauce belegen, und zwar so, dass jeder Zentimeter Brot etwas Leckeres abbekommt. Die Sandwiches mit den beiden verbleibenden Brotscheiben, mit der gebutterten Seite nach oben, abdecken. Im Sandwichtoaster fest zusammendrücken, sodass nichts herausfällt, und fertig toasten. In der Pfanne ein Stück Alufolie oder Backpapier auf die Sandwiches legen und mit einer zweiten Pfanne oder einer Auflaufform beschweren (damit die Sandwiches gut zusammengedrückt werden). Bei mittlerer bis schwacher Hitze braten, bis die Sandwiches auf einer Seite goldbraun sind, dann wenden und von der anderen Seite ebenso braten. Sofort heiß servieren.

 

Foto: Helen Cathcart