Zucchini mit Ziegenfrischkäse und Tomate

Aus dem Buch »Mit einer Prise Orient« von Jacqueline Amirfallah

Ein wunderbar unkompliziertes Sommergericht.
 

Für 4 Personen
4 mittelgrosse, schlanke Zucchini
1 Zwiebel
2 Tomaten
3 EL natives Olivenöl
½ TL Bockshornkleesamen, gemahlen /gemörsert
¼ TL Chiliflocken
Salz
Zucker
200 g Ziegenfrischkäse
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4–5 Thymianzweige
Saft von ½ Zitrone


Die Zucchini putzen und waschen. Mit einem Gemüsehobel oder auf der Aufschnittmaschine längs in dünne Scheiben schneiden. Ein Viertel der Zucchinischeiben, vor allem die äusseren mit großem Grünanteil, in kleine Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und fein  hacken. Die Tomaten häuten. Dazu die Früchte von ihrem Stielansatz befreien, an ihrer Unterseite kreuzförmig einritzen und für 30  Sekunden in einen Topf mit kochend heissem Wasser geben. Anschliessend herausnehmen, kurz in kaltes Wasser geben und die Haut abziehen. Die Tomaten in Würfel schneiden.
1 Esslöffel Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig anbraten. Die Zucchiniwürfel hinzufügen und mit Bockshornkleesamen, Chiliflocken, Salz und Zucker würzen. Sobald alles gut angebraten ist, die Hälfte der Tomatenwürfel zugeben und so lange mitbraten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Die Pfanne vom Herd nehmen, das Ganze auskühlen lassen und mit dem Ziegenfrischkäse vermischen. Danach nochmals abschmecken.
Die Grillpfanne erhitzen und 1 Esslöffel Olivenöl hineingeben. Drei Viertel der Zucchinischeiben in der Pfanne so lange grillen, bis die  typischen Grillstreifen zu sehen sind. (Sollten Sie über keine Grillpfanne verfügen, braten Sie die Zucchinischeiben einfach in einer  normalen Pfanne.)
Die Thymianzweige waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abstreifen. Die gegrillten und nicht gegrillten Zucchinistreifen mit  Salz und Pfeffer würzen und mit den Thymianblättchen bestreuen.
Die nicht gegrillten Zucchinischeiben mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie weich werden. Auf ein Ende aller Zucchinistreifen 1 Teelöffel Käsemasse setzen und die Streifen zu Röllchen formen.
Die restlichen Tomatenwürfel mit Salz, Zucker und dem restlichen Olivenöl würzen. Die Zucchiniröllchen damit bestreuen.

 

Foto: Hubertus Schüler