Wacholder - Schützende Heil- und Nährkraft

04.05.2018, 19 Uhr 30 bis 21 Uhr

image

BESCHREIBUNG
Der Wacholder gehört zum typischen Bild der schafbeweideten schwäbischen Alb und ist eine seit der letzten Eiszeit verwendete Nahrungs-, Heil- und Nutzpflanze. Er ist die mit Abstand weltweit verbreitetste Zedernart und in vielen Volkstraditionen bekannt. Nicht nur in Europa und den Alpen, wo er bis auf grosse Höhen vorkommt, sondern auch in nördlichen Regionen bis zu Grönland, in Nord- und Mittelamerika, Nordafrika und dem Himalaya sind die verschiedenen Wacholderarten zu finden.
Im Vortrag und vertieft im Seminar gibt es Hinweise und Rezepte für volksmedizinische und wissenschaftliche Heilanwendungen des Wacholders. Auch seine Verwendungsmöglichkeiten als Nahrungs- und Nutzpflanze werden besprochen. Und nicht zuletzt bietet seine mythologische Seite, die ihm zugesprochenen Wächtereigenschaften sowie der Einsatz als Räucherpflanze spannende Erkenntnisse und führt zurück auf altgermanisches bis hin zu eiszeitlichem Brauchtum.

ANMELDUNG & INFORMATION
Volkshochschule Bad Urach-Münsingen, vhs-Geschäftsstelle Bad Urach, Marktplatz 1, 72574 Bad Urach
T: +49 (0)7125 8998, E: verena.frisch@vhsbm.de, I: www.vhsbm.de

 

 

 

Zum Veranstaltungskalender

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7