Vom Brot

Helmut Stabe, Jule Claudia Mahn, Torsten Illner

  • Das wichtigstes Nahrungsmittel der Menschen.
  • Grosse Unterschiede in Geschmack und Form.
  • Ist in den Sitten und Gebräuchen der Völker verankert, Frieden stiftend.
ISBN: 978-3-03800-031-0
Einband: Geheftet im Falz
Umfang: 32 Seiten
Gewicht: 36 g
Format: 10.5 cm x 15 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
7,50 EUR

Mehr Infos zum Buch

Der Duft von frischem Brot stimmt selbst die Götter gnädig. Dieses biblische Lebensmittel gehört zu den elementaren Dingen, die der Mensch braucht. Der Mangel an Brot hat schon Revolutionen ausgelöst. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen davon, was ein gutes Brot ist. Daher backen wieder immer mehr Menschen ihr Brot zu Hause. Selbst für den Rest vom Brot gibt es allein im deutschen Sprachraum eine riesige Zahl von Begriffen: Kanten, Knust, Renft, Knärzel, Zipfeli... Mit wem man sein Brot bricht, mit dem schliesst man Frieden. Damit gebührt dem Brot ein Ehrenplatz in den Poesien des Alltags.

Infos zu den Autoren

Helmut Stabe

lernte Buchbinder, studierte »Konzeptkunst Buch«. Als Bleisatz-Hiwi bekam er Lettern in die Hände, seitdem haben ihn die Buchstaben nicht mehr losgelassen.

Jule Claudia Mahn

wollte zunächst Geschichte studieren, entschied sich dann aber für das seltene Studium »Konzeptkunst Buch« an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Heute arbeitet sie als Buchkünstlerin im Leipziger Tapetenwerk und druckt ihre Bücher und Grafiken an grossen, alten Maschinen am liebsten selbst.

Torsten Illner

ist Mediengestalter der erste Stunde, studierte Glaskunst, ist Siebdrucker und baut Tätowiermaschinen.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7