Mond und Mensch

Bernd Brunner

  • Vom Wandel unserer Vorstellungen vom Mond.
  • Welche Rolle spielt der Mond für unsere Zukunft?
  • Eine faszinierende Reise durch die Geschichte der Beziehung zu unserem nächsten Himmelskörper.
ISBN: 978-3-03800-036-5
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Umfang: 176 Seiten
Gewicht: 580 g
Format: 15 cm x 22 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
25,00 EUR

Mehr Infos zum Buch

Der Mond lässt niemanden unberührt. Meerestiere lassen sich von ihm zur Fortpflanzung inspirieren, die Gezeiten folgen ihm, und wir Menschen beobachten ihn und lassen uns von ihm faszinieren. Gerade jetzt boomt die Raumfahrt wieder: Prominente Unternehmer bauen eigene Raketen, private Firmen haben den Kosmos im Visier. Das hat handfeste wirtschaftliche Gründe, hat aber letztlich auch mit der tiefen Faszination für das Weltall seit Urzeiten zu tun. Der Autor führt uns durch die Geschichte der eigenwilligen Beziehung zwischen Mensch und Mond. Er erzählt von Mythen, Magie und dem Mann im Mond, von Naturphänomenen, Raumfahrt und Liebesgeschichten, aber auch von der dunklen Seite des Mondes, die uns grosse Literatur und schöne Lieder beschert hat. Eine spannende und faszinierende Erkundung der besonderen Beziehung des Menschen zum Mond, die von dem Spannungsverhältnis zwischen unseren Vorstellungen und der Wirklichkeit des Erdtrabanten lebt.

Infos zum Autor

Bernd Brunner

Geboren 1964. Autor mehrerer Bücher: »Nach Amerika. Die Geschichte der deutschen Auswanderung«, »Als die Winter noch Winter waren«, »Die Erfindung des Weihnachtsbaums«, »Ornithomania« u. a. Er lebt in Berlin und Istanbul.

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7