Veganlove-Pizza

Aus dem Buch «Follow me» von Claudia Schilling

Frühling in Pizzaform: Diese Pizza sieht einfach zum Anbeissen aus und schmeckt unglaublich frisch. Zudem ist sie noch vegan.

 

Für 2 Stück
1/2 Portion Pizzateig
Mehl zum Verarbeiten
200 g Erbsen
500 ml Gemüsebouillon
1 EL Tahini (Sesampaste)
1 unbehandelte Zitrone
1 Bund Petersilie
1 Avocado
1 EL Sesam
1 TL getrocknete Chiliflocken
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen.
Die Pizzaböden nach der Grundanleitung herstellen.


Die Erbsen in der Gemüsebouillon weich kochen. Die Hälfte der Erbsen mit 50 ml Bouillon pürieren und mit dem Tahini mischen, etwas abkühlen lassen.
Die restlichen Erbsen in eine Schüssel geben. Das Erbsenpüree mit einem Löffel auf den Pizzaböden verteilen. Von der Zitrone die Schale in die Schüssel zu den Erbsen reiben, die Petersilie grob hacken und ebenfalls zu den Erbsen geben. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und zu den Erbsen geben. Sesam, Chiliflocken und Olivenöl beigeben und alles gut mischen. Die Masse auf den Pizzaböden verteilen.


Backen: Die Pizzen nacheinander auf der untersten Schiene des vorgeheizten Ofens etwa 15 Minuten backen. Herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Das Rezept stammt aus unserem Buch «Follow me» von Claudia Schilling.

BUCH JETZT BESTELLEN >>>

Foto: Claudia Schilling