Minestra di farro, legumi e cavolo nero

Aus dem Buch «all'orto» von Claudio del Principe

Für 4 Personen

400 g gemischte Hülsenfrüchte, eingeweicht (z. B. kleine Bohnen, Kichererbsen, Linsen)

1 Zwiebel, geschält, ganz
1 Karotte, geschält, ganz
1 Stange Staudensellerie, abgezogen, grob geschnitten
Olivenöl extra vergine
1 Zwiebel, fein geschnitten

200 g Farro perlato (Dinkelreis)
2 EL passierte Tomaten
feines Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauchzehe, angedrückt
16 Blätter Cavolo nero (Schwarz- bzw. Palmkohl), gewaschen

 

Die Hülsenfrüchte mit Zwiebel, Karotte und Sellerie in 1 Liter Wasser aufkochen und bei kleiner Hitze zugedeckt weich kochen; nach Bedarf Wasser nachgießen. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Farro dazugeben und wie Risottoreis kurz glasig dünsten. Die passierten Tomaten dazugeben, 600 ml Wasser angießen, einmal aufkochen, dann zugedeckt 30 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Die Hülsenfrüchte mit etwas Kochwasser hinzufügen und offen rund 15 Minuten fertig garen; der Farro sollte noch leichten Biss haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schwenkpfanne Olivenöl erhitzen und mit dem Knoblauch aromatisieren. Den Cavolo nero ein paar Minuten darin schwenken; die Blätter sollen ihre Form behalten und schön glänzen. Salzen und pfeffern. Die Minestra auf Teller verteilen, den Cavolo nero dazulegen. Nach Belieben mit Olivenöl beträufeln und mit knusprigem Dinkelbrot genießen.

 

Das Rezept stammt aus unserem Buch «all'orto» von Claudio del Principe.

BUCH JETZT BESTELLEN >>>

Foto: Claudio del Principe