Vorschau

Immun-Booster-Suppe

Aus unserem Buch «Ayurveda Love» von Isabelle Bietenholz-Lieger und Martin Mittwede

Für 4 Personen

 

1 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 cm frischer Ingwer, fein gehackt
2 cm frische Kurkuma, fein gehackt (alternativ: ½ TL Kurkuma, gemahlen)
1 Sternanis
3 Nelken, ganz
1 l Gemüsebrühe in Bioqualität, heiss
ca. 80 g Mie-Nudeln (oder andere Suppennudeln ihrer Wahl)
100 g rohe Rote Bete (Randen)
1 Frühlingszwiebel, in dünne Ringe geschnitten
1 Handvoll frische Sojasprossen
1 Handvoll junge Spinatblätter
½ Limette
½ Bund frischer Koriander


In einem Topf das Sesamöl erhitzen und darin Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Sternanis und Nelken kurz anrösten. Mit der heissen Gemüsebouillon aufgiessen und zugedeckt etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mie-Nudeln in Salzwasser 4–6 Minuten (oder je nach Packungsangabe) gar kochen, abschrecken und beiseitestellen.

Die Rote Bete schälen und grob raspeln. Den Sternanis und die Nelken aus der Brühe entfernen, die geraspelte Rote Bete zur Brühe geben und etwa 5 Minuten mitkochen. Kurz vor dem Servieren ungefähr die Hälfte der Frühlingszwiebelringe, der Sojasprossen und des Spinats in die heisse Suppe geben; es soll nicht mehr kochen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und frischem Limettensaft abschmecken.

 

Die Suppennudeln und das restliche frische Gemüse in Schalen verteilen, mit der heissen Suppe aufgiessen und mit viel frischem Koriandergrün bestreuen.

 

Tipp: Für mehr Asia-Touch 1 Stängel Zitronengras mitkochen und die Suppe mit etwas Sojasauce abschmecken.

 

Das Rezept stammt aus unserem Buch «Ayurveda Love» von Isaelle Bietenholz-Lieger und Martin Mittwede.
 

BUCH JETZT BESTELLEN >>>

Rezept und Foto: Ayurfood.ch