Vorschau

Shakti-Bowl

Aus unserem Buch «Ayurveda Love» von Isabelle Bietenholz-Lieger und Martin Mittwede

Für 2 Personen


1 EL Ghee
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Fenchelsamen
½ TL Kurkuma, gemahlen
3 Kapseln Kardamom, ganz
2 Prisen Safran
1 Zimtstange, ganz
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 cm frischer Ingwer, fein gehackt
½ Peperoncini, fein gehackt
ca. 300 g Gemüse, grob gewürfelt (z. B. Karotte, Zucchini, Kohlrabi, Stangensellerie)
150 g Basmatireis
300 ml Wasser
1 Handvoll Cranberry
20 g Pistazien
2 grosse Handvoll Spinatblätter
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
frisch gehackte Kräuter (z. B. Basilikum oder Dill)

 

Das Ghee in einem Topf erhitzen und darin die Gewürze kurz anrösten. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Peperoncini hinzufügen und beimittlerer Hitze leicht anbraten. Das gewürfelte Gemüse in den Topf geben und mit der Zwiebel-Gewürz-Mischung gründlich vermengen.


Den Reis dazugeben und das Ganze mit dem Wasser aufgiessen, Cranberrys und Pistazien hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann Rezepte für den ganzen Tag zugedeckt auf kleinster Stufe den Reis zusammen mit dem Gemüsegaren.


Nach etwa 10 Minuten Kochzeit die Spinatblätter auf dem Reis verteilen und wieder zugedeckt weitere 5–10 Minuten fertig garen.


Mit einer Gabel das Gericht auflockern und mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft sowie frisch gehackten Kräutern abschmecken.


Vor dem Servieren die Kardamomkapseln am besten herausfischen, da sie auf dem Teller leicht mit den Pistazien verwechselt werden können (und der Biss auf eine ganze Kardamomkapsel ist nicht jedermanns Sache).

 

Das Rezept stammt aus unserem Buch «Ayurveda Love» von Isaelle Bietenholz-Lieger und Martin Mittwede.

BUCH JETZT BESTELLEN >>>

Rezept und Foto: Ayurfood.ch