Französischer Schokoladenkuchen

Rezept aus Annemarie Wildeisens »Heissgeliebtes Backen«

Einer unserer Liebsten Schokoladen- kuchen ist dieser Klassiker ohne Mehl aus der französischen Küche, der politisch heute nicht mehr ganz korrekt auch «Le Nègre» genannt wird. Und wir müssen schon einmal vorwarnen: Es ist kein Schokoladenkuchen im herkömmlichen Sinn, sondern eher mit einer zartschmelzenden Pralinenmasse zu vergleichen. Deshalb sorgt er auch immer wieder für Gesprächs- und Leserbriefstoff, denn es gehört zu seinen Eigenschaften, dass er zwar wunderbar aufgeht, aber nach dem Backen ebenso wieder zusammenfällt und sein Inneres immer sehr weich, fast ungebacken bleibt. Aber wer sich darauf einlässt, wird von purem Schokoladengenuss überrascht!


Ergibt 16 Stück

200 g Edelbitterschokolade
200 g Butter
2 Eier
6 Eigelb
150 g Zucker
200 g gemahlene geschälte Mandeln
60 g ungesüsstes Kakaopulver
1 TL Vanillepaste
4 Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Zucker für den Eischnee

1 Den Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser mit Backpapier belegen und den Formenrand aufsetzen. Das Backpapier und den Rand der Form mit Butter bestreichen. Kühl stellen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

2 Die Schokolade zerbröckeln und in eine Schüssel geben. Die Butter in Flocken dazu schneiden. Beides langsam über einem heissen Wasserbad schmelzen. Die Masse glatt rühren und etwas abkühlen lassen.

3 Die Eier, die Eigelbe und den Zucker zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Die Mandeln und das Kakaopulver darunterziehen. Dann die Schokoladenmasse und die Vanillepaste daruntermischen.

4 Die Eiweisse mit 1 Prise Salz knapp steif schlagen. Dann löffelweise den Zucker beifügen und so lange weiterschlagen, bis ein glänzender, schneeweisser, feinporiger Eischnee entstanden ist. Sorgfältig mit dem Schneebesen unter die Schokoladenmasse mischen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen.

5 Den Schokoladenkuchen im 160 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 45 Minuten backen; er soll innen noch fast pralinenartig roh sein. In der Form abkühlen lassen. Vor dem Servieren den Kuchen nach Belieben mit Kakaopulver oder Puderzucker bestäuben.


Foto: Andreas Fahrni

Zum Buch