Die Geheimnisse des Wassers

13.07.2018, 19 Uhr 30

image

BESCHREIBUNG
Die Geheimnisse des Wassers - Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung in der «Welt im Tropfen»

Wasser reagiert auf äussere Einflüsse sehr sensibel und bildet in der Struktur des getrockneten Tropfens unter dem Dunkelfeldmikroskop ab, ob es einem Handytelefonat ausgesetzt war, Röntgenstrahlung oder sogar Pflanzen, Steinen und Musik. Ein Wassertropfen, der klassische Musik „«gehört» hat, sieht anders aus als einer, der Hardrock ausgesetzt wurde. Wasser reagiert auf Frequenzen, Schwingungen und noch viele weitere äussere Einflüsse - und speichert diese dokumentierbar im Tropfenbild. Wasser hat also so etwas wie ein Gedächtnis zur Informationsspeicherung. Und Wasser kommuniziert mit der Umwelt. Das Blut z. Bsp., das Kröplin als Körperwasser mit zu den untersuchenden Substanzen zählt, verändert ebenfalls deutlich seine Struktur unter dem Dunkelfeldmikroskop, wenn die Person entspannende Musik gehört hat. Also, alles, womit der Mensch positiv oder negativ in Resonanz geht, ändert das eigene Körperwasser.

In der Forschung untersuchen Kröplin und sein Stuttgarter Team verschiedene Wässer aus zahlreichen Quellen weltweit, es sind in den letzten 15 Jahren über 50.000 Tropfenfotos entstanden. Die Fotos und Theorien hat er in seinem Buch dokumentiert und zeigt sie in dieser Ausstellung.

ORT
Inhalatorium, Luisenstraße (gegenüber Rathaus), 79410 Badenweiler
Die Ausstellung öffnet am 13. Juli 2018 bereits um 18 Uhr 30.

KOSTEN
Eintritt frei, Spenden erbeten

Zum Veranstaltungskalender

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7