Bärenpflanzen in und um Bern

29.05.2020, 19 Uhr 30

image

BESCHREIBUNG
Der Bär gilt bei den indigenen Völkern Nordamerikas als der Kräuterheiler unter den Tieren. Mit seiner unglaublich feinen Nase «riecht» er, für welche Krankheiten die Pflanzen gut sind. Es gibt viele Pflanzen, die er besonders gern hat, die er für seine Beschwerden oft frisst, oder die auf eine andere Weise mit ihm in Verbindung stehen und seinen Namen tragen, wie Bärlauch, Bärwurz und Bärentraube.

Stadt und Kanton Bern sind nicht nur nach dem Bären benannt, es wachsen auch viele dieser Bärenpflanzen hier, denn die Landschaft ist immer noch ein Bärengebiet. Im Abendvortrag und bei der Kräuterwanderung am nächsten Tag werden Bärenpflanzen und ihre Heilwirkungen oder andere Anwendungen vorgestellt, von denen auch ein paar mit der eigenen «Bärennase» geschmeckt werden können.

KOSTEN
CHF 25.00

ORT
Die Quelle, Museumstrasse 10, 3005 Bern

ANMELDUNG & INFORMATION
Anmeldung online

Zum Veranstaltungskalender

DB-Check-Code: aopOYgos8SYbY5EOBO0AQDndXHkkoq7