Dahlienchips und Berberitzenreis

Köstliches aus Wiese, Wald und Garten. 90 raffinierte Rezepte und 30 Pflanzenporträts • Gänseblümchen essen, Zucchiniblüten zubereiten, Wiesensalbei kochen – bunte Kochideen für die Naturküche

Judith Gmür-Stalder, Kathrin Fritz, Maurice K. Grünig

  • Moderne Naturküche – zauberhaft fotografiert.
  • 90 einfache und verblüffende Rezepte.
  • Sinnliche Verbindung von Naturerlebnis und Kulinarik.
Deutscher Gartenbuchpreis Dennenlohe 2022
ISBN: 978-3-03902-161-1
1. Auflage, 2022
Einband: Gebunden
Umfang: 352 Seiten
Gewicht: 1544 g
Format: 19.5 cm x 27 cm
Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen
40,00 EUR

Mehr Infos zum Buch

Essen, was die Natur uns gibt. Von diesem uralten Prinzip haben die Autorinnen sich leiten lassen. Sie sind mit ihren Familien raus in die Natur und haben ihre Sinne geöffnet für alles, was wächst, duftet und blüht. Sie haben gesammelt und geerntet – Blüten, Kräuter, Wurzeln, Harz – und schliesslich in der Küche experimentiert und verfeinert. Entstanden sind 90 köstliche Rezepte, die leicht nachzukochen sind und garantiert jede Tafelrunde überraschen und verzücken: vom Gänseblümchen-Cracker über Primel-Frühlingsollen bis zur Salbei-Nuss-Tarte. Zu 30 der zubereiteten Pflanzen erzählen die Autorinnen in einem Porträt Wissenswertes und Poetisches. Dieses Buch inspiriert dazu, sich auf einzigartige Weise mit der Natur zu verbinden. Beim Sammeln und Zubereiten – und schon vorher: Bereits die mystischen Fotos lassen uns staunen über das, was die Natur uns gibt.

Pressestimmen zum Buch

«Die Autorinnen verstehen es, Appetit zu machen - auf Streifzüge in Wanderschuhen und kulinarische Abenteuer mit wilden Aromen.»
annabelle
«Gewinnt den 1. Preis in der Kategorie Bestes Gartenkochbuch:«Kann man das essen?» Diese auf der Hand liegende Frage beschäftigt vordergründig jeden, der sich näher mit Pflanzen auseinander setzt. Den Blickwinkel zu weiten, welche Pflanzen aus dem Garten oder der Natur berechtigterweise auch auf dem Essteller landen können. Der gewichtige Band sticht in diesem Kontext allerdings auf ganz besondere Weise hervor, denn er sprüht vor Fantasie und Experimentierfreude. Haben Sie schon einmal Eichenholz-Milchcreme, Ofen-Quittenschnitze, Wassermelonen-Pizza oder Dahlien-Chips gegessen? Lassen Sie sich von dem hervorragend illustrierten Werk verführen!»
Deutscher Gartenbuchpreis Dennenlohe 2022

Video zum Buch

Infos zur Autorin / zum Autor

Judith Gmür-Stalder

arbeitet als Foodstylistin und Rezeptredaktorin bei verschiedenen Zeitschriften und ist Ernährungsberaterin,
Kursleiterin und Buchautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und drei erwachsenen Kindern in Sumiswald. Sie liebt es, zu experimentieren, und lässt sich bei ihren Kochkünsten gern von der Natur und der Kultur anderer Länder inspirieren. Für ihre Bücher erhielt sie mehrere Preise.

Kathrin Fritz

ist Buchautorin und Redaktorin bei der Zeitschrift »Schweizer Familie«. Sie lebt mit ihrer Frau sowie
mit Hund und Katzen in Winterthur und kocht und gärtnert mit Leidenschaft.

Maurice K. Grünig

arbeitet als freie Fotografin und Buchautorin und ist im In- und Ausland unterwegs. Ihre konzeptionellen
Projekte und Langzeitarbeiten sowie kulinarischen Geschichten werden in verschiedenen Zeitschriften und Medien publiziert. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich und geniesst die Nähe des Sees, dessen wechselnde Stimmungen sie zu wunderbaren Bildern anregen.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten