Rindenkerle

Aus dem Buch «Beere, Blatt, Schere» von Karoline Lawson.

weiteres zum Thema

Karoline LawsonWerken

Ein Spaziergang im nebligen Herbstwald kann auch schaurig schön sein. Schallend knackt ein Zweig, Äste quietschen im Wind, und Füchse bellen in der Ferne – es ist kein Wunder, dass es uns schaudert. Der geheimnisvolle Herbstwald ist Schauplatz unzähliger Geschichten von Wurzelgnomen, Hutzelmännchen und Waldgeistern. Knorpelige Rindennasen, buschige Moosbrauen und grosse Asthörner – wärt ihr Waldgeister, wie würdet ihr wohl aussehen?

Wir brauchen:
Baumrinde
Handbürste
Bastelschere
Naturmaterial
Holzleim

1 Sucht im Wald nach einem gefallenen Baumstamm und zieht ein Stück der Rinde ab. Es sollte ungefähr sogross sein wie euer Gesicht.

2 Nachdem ihr es mit einer Bürste gut gereinigt habt, schneidet ihr mit der Schere in einem Abstand von 3 cm zwei Löcher in die obere Hälfte. 

3 Nun dekoriert ihr eure Maske mit «Stocknasen», Mooshaaren, Zweighörnern und Blätterohren. Klebt allesmit Holzleim fest.

Wenn ihr eure Maske nicht gerade auf Streifzügen durch den Wald tragt, könnt ihr sie auch mit einem Bandan eurer Zimmerwand aufhängen.

Hier geht's zur illustrierten Anleitung.

Foto: Manuela Clemens

Illustration: Karoline Lawson

Photo