Kai Jeow Moo Sab - Omelett mit Hackfleisch

Aus dem Buch «Bangkok Original Streetfood» von Ben Kindler

In Thailand geht man respektvoll mit übriggebliebenem Essen um. Dieses schnelle Rezept ist ideal, um Reste vom Vortag aufzubrauchen. So lassen sich ein paar wenige Dinge flott in ein leckeres Omelett verpacken. Hier etwas Hackfleisch, Frühlingszwiebeln und Eier, mit ein paar Gewürzen kombiniert. Die Einfachheit dieses Gerichts begeistert mich. In Thailand isst man dazu gekochten Jasminreis.

Für 2 Personen / Zubereitung: 15 Minuten

4 Eier
1 EL Fischsauce
1–2 TL Austernsauce
1 Schalotte
100 g Schweinehackfleisch
2–3 Frühlingszwiebeln
1 Prise gemahlener Pfeffer
Sonnenblumenöl zum Braten

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit Fischsauce und Austernsauce mit einer Gabel verquirlen. Die Schalotte fein würfeln, zusammen mit dem Hackfleisch hinzugeben und mit der Gabel verrühren, sodass sich keine Klumpen bilden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und untermengen. Mit Pfeffer würzen. Eine Pfanne mit Öl sehr stark erhitzen. Die Eimasse hineingeben und zu einem luftigen, knusprigen Omelett braten. Vorsichtig wenden und von der anderen Seite braten. Das Omelett sollte nicht zu dunkel werden. Das Omelett nach Wunsch mit Sprossen, Frühlingszwiebeln und frischem Chili garnieren.

 

Das Rezept stammt aus unserem Buch «Bangkok Original Streetfood» von Ben Kindler.

BUCH JETZT BESTELLEN >>>


Foto: Joss Andres