Bruchschokolade mit Mandeln, Pistazien und Aprikosen

Aus dem Buch «Schoggi» von Martina Meier und Alex Kühn.

Für ein rechteckiges Blech von ca. 18 x 27 cm

125 g Zucker
2 EL Wasser
125 g ungeschälte Mandeln, quer halbiert
10 g Butter
7 Tafeln weisse Schokolade, in kleine Stücke gebrochen
50 g grüne, ungesalzene Pistazien
125 g saure, gedörrte Aprikosen, in Würfelchen von etwa 4 x 4 mm geschnitten

Den Zucker zusammen mit dem Wasser in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker etwas aufgelöst hat. Die halbierten Mandeln beigeben und unter gelegentlichem Rühren so lange erhitzen, bis das Wasser verdunstet ist und de Zucker wieder fest wird. Auf kleinerem Feuer weiter erhitzen und vorsichtig rühren, bis der Zucker schmilzt und schön haselnussbraun wird. Sobald die Mandeln ganz mit haselnussbraunem, karamellisiertem Zucker überzogen sind, die Butter unterrühren. Die Mandeln zum Auskühlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit einer Gabel etwas auseinanderschieben.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die ausgekühlten Mandeln, die Pistazien und die klein geschnittenen Aprikosen zur geschmolzenen Schokolade geben und kurz, aber gründlich unterrühren. Die Masse auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben und abkühlen lassen.

Sobald sie hart ist, die Schokoladentafel aus dem Blech nehmen und mit einem langen Messer in gleichmässige Stücke schneiden.


Foto: Martina Meier