Spicy Auberginen-Wedges

Aus dem Buch «al Forno» von Claudio del Principe

Ich kenne einige Leute, die keine Auberginen mögen und behaupten, sie seien einfach

nicht der Typ dafür. Ich vermute aber, sie haben bisher einfach nur schlecht zubereitete

Auberginen vorgesetzt bekommen. Dann kann ich ihre Ablehnung verstehen. Ich

habe selbst zur Genüge Auberginen gesehen, die vor Fett trieften, wässrig, halb roh

oder so mit Gewürzen zugedonnert waren, dass einem die Lust darauf verging. Was

aber sollte man, bitte schön, an perfekt gerösteten Ofen-Auberginen nicht mögen?

Geschmacklich eine kleine Umami-Bombe, außen knusprig, innen cremig. Mit diesem

typischen leicht rauchigen, nussigen Geschmack. Ein Paradebeispiel dafür, wie gut

sich dieses Gemüse für die Zubereitung im Ofen eignet. Es braucht keine lange Vorbereitung,

nur ganz wenig Öl, und mit wenigen Zutaten hat man im Nu eine wunderbare

Beilage, einen herzhaften Snack oder eine vegetarische Hauptmahlzeit. Mahlzeit!

 

3 Auberginen (am besten eignen sich die schlanken türkischen Auberginen

mit einem Durchmesser von etwa 6 cm, die sich mit zwei Längsschnitten

in die perfekte Wedges-Form teilen lassen)

Olivenöl extra vergine

1 kleines Bund glatte Petersilie, fein geschnitten

2 Peperoncini, fein geschnitten

feines Meersalz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Condimento bianco (weißer Balsamicoessig)

 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Auberginen der Länge nach halbieren, dann vierteln und in Spalten teilen

(wie Kartoffel Wedges oder Apfelspalten). Auf einem mit Backpapier ausgelegten

Blech die Wedges rundum mit Olivenöl mischen; das geht am besten mit den Händen.

Im Backofen etwa 30 Minuten backen, bis sie dunkle Ränder bekommen (aufpassen,

dass sie nicht schwarz werden).

Die Auberginen-Wedges in eine Salatschüssel geben. Sogleich mit Petersilie,

Peperoncino, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Condimento bianco mischen.

Am besten schmecken sie lauwarm.

Tipp: Joghurt mit gehackter Minze passt prima dazu. Oder ein paar würzige Lammkoteletts

 

Foto: Claudio del Principe